Hugenottenmuseum

n
Музей гугенотов, в Берлине, экспозиция знакомит с историей гугенотов во Франции, а также в Берлине и Бранденбурге, куда они бежали в конце XVII в. от преследования французского короля Людовика XIV. Среди французских протестантов было много искусных мастеровых, они оказали положительное влияние на развитие ремёсел, науки, искусства в Бранденбурге, особенно в Берлине. В свою очередь, Потсдамский эдикт (1685) бранденбургского курфюрста предоставил гугенотам льготные финансовые условия для их обустройства на новой родине. Гугеноты основали в Берлине первую шёлкоткацкую фабрику, познакомили жителей Берлина с французской кухней. Немецкий язык заимствовал в этот период вместе с новыми понятиями десятки французских слов. Из среды гугенотов вышло много известных художников, учёных, архитекторов, писателей Berlin, Fontane Theodor, Französische Kirche, Bulette

Германия. Лингвострановедческий словарь. 2014.

Смотреть что такое "Hugenottenmuseum" в других словарях:

  • Berliner Museen — Die Berliner Museen gehören zu den bekanntesten Kulturgütern der deutschen Hauptstadt. Museen in Bundes , Landes oder Kommunalbesitz werden von öffentlichen Vereinen und Stiftungen als Museumsträger betrieben. Zentren der Museen und Sammlungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Museum — Die Berliner Museen gehören zu den bekanntesten Kulturgütern der deutschen Hauptstadt. Museen in Bundes , Landes oder Kommunalbesitz werden von öffentlichen Vereinen und Stiftungen als Museumsträger betrieben. Zentren der Museen und Sammlungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Museumslandschaft — Die Berliner Museen gehören zu den bekanntesten Kulturgütern der deutschen Hauptstadt. Museen in Bundes , Landes oder Kommunalbesitz werden von öffentlichen Vereinen und Stiftungen als Museumsträger betrieben. Zentren der Museen und Sammlungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugenotten in Berlin — Die Hugenotten in Berlin, protestantische Glaubensflüchtlinge aus Frankreich und deren Nachkommen, bildeten seit etwa 1700 eine zahlenmäßig, wirtschaftlich und kulturell bedeutende Minderheit. Nachwirkungen dieser Immigration reichen bis in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Französischer Dom — Der Französische Dom in der Friedrichstadt im Ortsteil Mitte (Bezirk Mitte) von Berlin befindet sich am Gendarmenmarkt. Er ist ein Kuppelturm, der zwischen 1780 und 1785 an die Französische Friedrichstadtkirche angebaut wurde. Diese war 1701 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Hugenotte — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Hugenotten ist die etwa seit 1560 gebräuchliche Bezeichnung für die …   Deutsch Wikipedia

  • Hugenottische Diaspora — Die hugenottische Diaspora entstand durch das Abwandern der französischen Protestanten, der sogenannten Hugenotten, in aufnahmebereite protestantische Länder. In Europa waren es insbesondere die Schweiz, Deutschland (speziell Straßburg – damals… …   Deutsch Wikipedia

  • Museen in Berlin — Die Berliner Museen gehören zu den bekanntesten Kulturgütern der deutschen Hauptstadt. Museen in Bundes , Landes oder Kommunalbesitz werden von öffentlichen Vereinen und Stiftungen als Museumsträger betrieben. Zentren der Museen und Sammlungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Réfugié — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Hugenotten ist die etwa seit 1560 gebräuchliche Bezeichnung für die …   Deutsch Wikipedia

  • Réfugiés — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Hugenotten ist die etwa seit 1560 gebräuchliche Bezeichnung für die …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Calandrelli — Reiterstandbild Friedrich Wilhelm IV. von Preußen vor der Alten Nationalgalerie in Berlin Mitte Alexander Emil Ludovico Calandrelli (* …   Deutsch Wikipedia

Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.